solr
SolrQueryCompletionProxy
QueryCompletionProxy
< Zurück zur Trefferliste

Melnitz

Stadtbibliothek Chemnitz (1/1)

Speichern in:
Melnitz
Verfasser Charles, Lewinsky,  
Ort Hörkultur Verlag, 2018

eAudio

  • Exemplare
    /TouchPoint_touchpoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=holding_tab
  • Vormerken/Bestellen
    /TouchPoint_touchpoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=availability_tab
  • mehr zum Titel
    /TouchPoint_touchpoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=availability_tab
Titel:Melnitz
Verfasser:Charles, Lewinsky,
Verfasser:Charles, Lewinsky,
Verlag:Hörkultur Verlag
Erscheinungsjahr:2018
ISBN:9783952467886
Sprache:und
Regalstandort:eAudio
Klassifikation:R 11
Umfang:1834 Min.
Fußnote:Eine ungekürzte Autorenlesung, die an den Satz von Thomas Mann erinnert: "Das Epische ist Hörwerk weit eher als Lesewerk. Charles Lewinsky liest seinen erfolgreichsten Roman. "Immer wenn er gestorben war, kam er wieder zurück". Mit diesem Satz beginnt und endet dieses grosse Werk des Schweizer Erfolgsschriftstellers Charles Lewinsky. In fünf zeitlichen Abschnitten von 1871-1945 erzählt der Autor die Geschichte der jüdischen Familie Meijer aus Endigen, einem kleinen Dorf unweit von Zürich, eine von zwei kleinen Gemeinden im Surbtal, in denen sich Juden vor ihrer Emanzipation in der Schweiz niederlassen durften. Erst auf aussenpolitischen Druck hin sah sich die Schweiz 1866 gezwungen, ihren jüdischen Mitbürgern gleiche Rechte zu gewähren. Aber erst eine Verfassungsreform im Jahr 1984 führte tatsächlich dazu, dass den Juden in der Schweiz gleiche Rechte, einschliesslich der Religions- und Niederlassungsfreiheit gewährt wurde. Lewinskys Roman umfasst drei Generationen und endet, als die jüdische Welt aus den Fugen gerät. Dabei haben sie dich das Glück gehabt, Schweizer Juden zu sein. Nur glücklich hat man sie nicht werden lassen. Eine eindrucksvolle Familiengeschichte. Das Booklet enthält ein umfassendes Glossar zum Hörbuch.
Fußnote:Charles Lewinsky (geb. 1946 in Zürich) studierte Germanistik und Theaterwissenschaften und arbeitete dann an verschiedenen deutschen Bühnen als Dramaturg und Regisseur. 1975 kam er als Redaktor zum Schweizer Fernsehen, bevor er sich fünf Jahre später als freier Autor selbständig machte. Er schrieb zahlreiche Bücher, Theaterstücke und Fernsehsendungen. Seine bekanntesten Arbeiten in den verschiedenen Sparten sind: die hundertteilige Fernsehserie "Fascht e Familie", das Theaterstück "Freunde, das Leben ist lebenswert", der Film "Ein ganz gewöhnlicher Jude" (mit Ben Becker), das Musical "Gotthelf" (Musik: Markus Schönholzer) und der Roman "Melnitz", der in zwölf Sprachen eine Auflage von mehr als einer halben Million erreichte, und für den er zahlreiche Auszeichnungen erhielt.
URL:http://www.onleihe.de/static/content/bookwire_nat/20180620/9783952467886/v9783952467886.mp3
URL:http://www.onleihe.de/static/images/bookwire_nat/20180620/9783952467886/tn9783952467886l.jpg
URL:http://www.bibliothek-digital.de/chemnitz/frontend/mediaInfo,51-0-726278691-100-0-0-0-0-0-0-0.html