solr
SolrQueryCompletionProxy
QueryCompletionProxy
< Zurück zur Trefferliste

Gert Westphal liest Franz Kafka : enthält: Der Prozess/Erzählungen & Betrachtungen

Stadtbibliothek Chemnitz (1/1)

Speichern in:
Gert Westphal liest Franz Kafka : enthält: Der Prozess/Erzählungen & Betrachtungen
Verfasser Kafka, Franz  
Ort Der Hörverlag, 2018

eAudio

  • Exemplare
    /TouchPoint_touchpoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=holding_tab
  • Vormerken/Bestellen
    /TouchPoint_touchpoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=availability_tab
  • mehr zum Titel
    /TouchPoint_touchpoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=availability_tab
Titel:Gert Westphal liest Franz Kafka : enthält: Der Prozess/Erzählungen & Betrachtungen
Verfasser:Kafka, Franz
Verfasser:Westphal, Gert
Verlag:Der Hörverlag
Erscheinungsjahr:2018
ISBN:9783844532715
Sprache:und
Regalstandort:eAudio
Klassifikation:R 11
Umfang:536 Min.
Fußnote:Neun Stunden Kafka zum Hören! Franz Kafkas literarisches Universum ist ein faszinierender Kosmos beängstigender, alptraumhafter Gesetzmäßigkeiten - und gerade darin ein Spiegel der Moderne. In kühl-distanzierten Worten erzählt der Autor vom Unerhörten und Unergründlichen. Gert Westphal gibt in seinen eindringlichen Lesungen dem Landarzt, dem Kübelreiter, Josef K. aus "Der Prozess" und allen weiteren Figuren eine Stimme. Enthält: "Der Prozess" (Roman, ungekürzt nach der Textgestalt der Handschrift), die Erzählungen "Wunsch, Indianer zu werden", "Die Bäume", "Ein Landarzt", "Auf der Galerie", "Vor dem Gesetz", "Das nächste Dor", "Eine kaiserliche Botschaft", "Wir sind in der Situation ...", "Das Schweigen der Sirenen", "Es war eine Gemeinschaft von Schurken", "Der Aufbruch", "Gib's auf!", "Nachts", "Der Steuermann", "Der Kübelreiter" und "Die Prüfung" (alle ungekürzt) sowie "Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den Wahren Weg" (Auswahl). Gelesen von Gert Westphal. Produktion: Litraton 1993/1996 (Laufzeit: 8h 56)
Fußnote:Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 in Prag geboren. Nach einem - unfreiwilligen - Jurastudium, arbeitete er schließlich bis zu seiner frühzeitigen Pensionierung 1922 bei der Prager 'Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt'. 1907 begann er mit dem Schreiben, am 3. Juni 1924 starb er an einer Tuberkuloseerkrankung. Seine testamentarisch zur Verbrennung bestimmten Schriften blieben zum Glück größtenteils erhalten und zählen unbestritten zu den bedeutendsten Werken des 20. Jahrhunderts. Neben den Romanen "Der Prozeß (1925), "Das Schloß" (1926) und "Amerika" (1927), sowie den literarisch hochinteressanten Tagebüchern und Briefen sind es vor allem die Erzählungen, die Kafkas Ruhm begründet haben. "Die Verwandlung", innerhalb von nur drei Wochen Ende 1912 entstanden, zählt zu den berühmtesten Texten nicht nur im Werk Kafkas, sondern in der gesamten modernen Literatur.
URL:http://www.onleihe.de/static/content/hoer/20181019/9783844532715/v9783844532715.mp3
URL:http://www.onleihe.de/static/images/hoer/20181019/9783844532715/tn9783844532715l.jpg
URL:http://www.bibliothek-digital.de/chemnitz/frontend/mediaInfo,51-0-753355969-100-0-0-0-0-0-0-0.html